Herzlich willkommen auf der Kamagra-Apotheke.de Webseite. Hier erfahren Sie alles über Kamagra, dessen Einreichungsformen und die best legalen Alternativen in Deutschland.

Insbesondere erfahren Sie:

  1. Wirkung von Kamagra
  2. Inhaltsstoffe
  3. Kamagra 100mg Tabletten
  4. Kamagra Oral Jelly
  5. Kamagra Brausetabletten
  6. Tägliches Kamagra
  7. Sildenafil Citrate
  8. Unterschied zwischen Kamagra und Viagra
  9. Unterschied zwischen Kamagra und Cialis
  10. Natürliche rezeptfreie Alternativen zu Kamagra
  11. Rezeptpflichtige Sildenafilpräparate die legal zu erhalten sind

Noch viel mehr über Impotenz, Potenzmittel und Männergesundheit allgemein.

Kamagra – Alles was man dazu wissen muss

Damals wie heute sind Potenzprobleme an der Tagesordnung. Die erektile Dysfunktion (ED) betrifft schon bald jeden zweiten Mann. Somit herrscht Flaute in den deutschen Betten. Im Jahr 1998 bekam ein Zufallsprodukt einen noch nie erlebten Aufschwung, wie die Männerwelt auch.

Was ist Kamagra und wie ist es entstanden?

Kamagra gehört zu der Wirkstoffgruppe Sildenafil, den sogenannten PDE-5-Hemmern. Es unterstützt den Blutfluss durch seine gefäßerweiternden Eigenschaften. Genau dieser machte es durch Zufall bekannt. Die Pharmaindustrie suchte nach einem Medikament für Bluthochdruck und Herzerkrankungen. In wissenschaftlichen Test machten sie eine dann weitreichende Entdeckung, die um die Welt ging. Nicht der vordergründige kardiologische Effekt kam zum Vorschein.
Die Testpersonen hatte eine langanhaltende Erektion.

Die Wirkung von Kamagra

Mit dieser Wirkung hatte zu anfangs niemand gerechnet. Ein Medikament zur Vorbeugung bei Bluthochdruck, wirkt sich positiv auf die Potenz des Mannes aus. Die Wirkung von Kamagra ist dabei entscheidend und einzig und alleine dem Wirkstoff Sildenafil zu verdanken. Das Medikament fördert somit die Leistungsfähigkeit und erhöht dadurch das sexuelle Vertrauen. Ein verbesserter Blutfluss im Penis kommt wieder zustande.

Wie unterscheidet sich Kamagra von Viagra und Cialis?

Das blaue Wunder war der Vorreiter und Viagra machte den Wirkstoff Sildenafil auf dem ganzen Globus bekannt. In den USA wurde das Potenzmittel im Jahr 1998 von der Arzneimittelbehörde zugelassen und als verschreibungspflichtiges Medikament für die erektile Dysfunktion in Deutschland auf den Markt gebracht. Ein Unterschied zu Kamagra und Cialis liegt darin, dass beide ein Generikum sind. Das bedeutet sie werden nach Patentablauf günstiger und meist rezeptfrei angeboten. Das liegt daran das die hohen Forschungs- und Produktionskosten wegfallen. Somit werden sie Generika als Wirkstoffkopie mit demselben Wirkstoffkomplex angeboten.

Wann sollte man Kamagra einnehmen?

Etwa 30 bis 60 Minuten vor dem Geschlechtsakt sollte Kamagra eingenommen werden. Auf nüchternen Magen mit viel Flüssigkeit, wird die Wirkstoffintensität verstärkt und beschleunigt.

Wann sollte man Kamagra nicht einnehmen? Welche Nebenwirkungen gibt es?

Die Einnahme hängt in aller Regel von der körperlichen Konstitution des jeweiligen ab. Bei schweren gesundheitlichen Beeinträchtigungen ist von einer Einnahme abzuraten.
Nebenwirkungen können auch bei Kamagra auftreten, da es sich in erster Linie um ein Medikament handelt:

  • Magenbeschwerden
  • Kopfschmerzen
  • Schwindel und Sehstörungen
  • Übelkeit

Diese angezeigten Symptome verschwinden meist nach einigen Minuten, oder treten erst gar nicht auf. Nebenwirkungen können, müssen aber nicht sein und sind je nach körperlicher Verfassung als Hinweis zu sehen. Denn jeder Mensch reagiert verschieden auf den Wirkstoffkomplex.

Welche Darreichungsformen von Kamagra gibt es?

Kamagra wird in der handelsüblichen 100 mg Variante angeboten und in Tablettenform eingenommen. Weiterhin bietet sich Kamagra Oral Jelly zu Deutsch, ein „Gel zum Einnehmen“ an. Aber auch als praktische Brautabletten zum Trinken. Die Darreichungsform liegt bei allen Varianten immer bei 100 mg.

Hilft Kamagra gegen vorzeitige Ejakulation?

Ja! Dafür wurde es letztendlich produziert. Denn es wird die gestörte Signalkette korrigiert und eine kräftige und langanhaltende Erektion erwirkt.

Wo wird Kamagra Original hergestellt/produziert?

Das Original wird in Indien von der Firma Ajanta Pharma hergestellt.

Wo werden Kamagra Fakes hergestellt?

Gerade in China wird Kamagra in Massen hergestellt und auf den europäischen Markt gebracht. Diese werden dann meist über die Niederlande vertrieben,

Ist Kamagra für Frauen auch geeignet?

Da Männer und Frauen denselben biochemischen Index aufweisen, kann Kamagra für Frauen eine wertvolle Stütze sein. Somit erlebt auch das weibliche Geschlecht den Sex intensiver.

Was kostet Kamagra? Ist der Preis von Kamagra angemessen in Deutschland/Österreich/Schweiz?

Um genau zu sein kostet eine Tablette in der Regel 0.85€. Der Preis ist durchaus angemessen, da es sich beim dem Generikum um eine verbesserte Rezeptur des Originals handelt.

Kamagra günstig kaufen – Welche sind die besten Kamagra Shops?

Um preisvorteilhaft in den Genuss von Kamagra zu kommen sind zertifizierte Online-Shops zu empfehlen, diese sind geprüft und sicher. So können z.B. unter https://www.apotheke4all.is/* alle Präparate kostengünstig gekauft werden.

Ist es überhaupt legal Kamagra in Deutschland zu kaufen?

Viele Online-Shops und Online-Apotheken sind auf den Versand in die GUS-Staaten sowie nach Europa spezialisiert. Somit erfolgt eine anonyme und diskrete Lieferung. In Deutschland selbst wird das Produkt Kamagra nicht legal über den Ladentisch verkauft, da es keine EU-Zulassung besitzt.

Welche legalen alternativen zu Kamagra kann man kaufen?

Viele legale Alternativen sind seit Juni 2013 auf dem Markt erhältlich. Denn zu diesem Zeitpunkt lief das Patent von Pfizer dem Hersteller von Viagra ab. Dabei bieten sich Cialis, Levitra, Spedra oder eben Viagra an. Je nach Bezugsquelle können diese mit oder ohne Rezept bestellt werden.

*Wir müssen noch die Siegel prüfen. Daher sollten Sie nachforschen, bevor Sie einen Kauf betätigen.